Kontakt

Download

 

Impressum

Leistungen & AGB










Abschied von der gemeinsamen irdischen Zeit - Hoffnung auf ein Wiedersehen

Der Tod ist keine Ende, nur ein Übergang in eine andere Bewußtseinsebene.
Wenn ein geliebter Mensch stirbt, ist das ein trauriges und meist einschneidendes Ereignis. Es kann vieles oder auch alles verändern. Der Schmerz kann überwältigend sein. Insbesondere, wenn Sie sich nicht voneinander verabschieden konnten oder es noch Unausgesprochenes gibt.
In einigen Fällen müssen womöglich noch die Umstände des Todes geklärt werden. Das kann wichtig sein, um Frieden zu finden und um weitergehen zu können... für den Hinterbliebenen und auch für den Verstorbenen. Es ist schwer, sich weiterzuentwickeln, wenn eine schmerzhafte, schwelende Wunde geblieben ist. Zum Teil ist wirkliche Trauer erst nach einer Klärung möglich.

Verstorbenen-Readings - Ablauf und Hinweise

Einen Verstorbenen-Kontakt biete ich Ihnen in Form eines ausführlichen, schriftlichen Readings an das ca. 7 - 10 A4 Seiten umfaßt.
Mir ist Qualität wichtig, deshalb erstelle ich ein solches Reading ausschließlich über die Ferne. Das gibt mir die Möglichkeit, mich ohne Ablenkung ganz auf die oder den Verstorbene/n zu konzentrieren. Und bietet Ihnen ein schriftliches Protokoll mit persönlichen Details, das Sie jederzeit wieder zur Hand nehmen und nachlesen können.
Dazu gehört weiterhin ein telefonisches Nachgespräch ca. 3 Wochen nach dem Reading.

Möchten Sie einen Kontakt zu Ihrer/Ihrem Verstorbenen?
Dann lesen Sie bitte vorher die HINWEISE ZUM ABLAUF VON VERSTORBEN- UND AHNEN-rEADINGS

Das Honorar für ein Verstorbenen-Reading finden Sie HIER.


BEISPIEL-READINGS

1. VERSTORBENEN-READING für eine 45jährige Frau, die 17 Jahre alt war als ihre Mutter starb...
REFERENZ der Hinterbliebenen

2. VERSTORBENEN-READING mit einem Vater (vor 27 J. verstorben) für seiner Tochter
REFERENZ der Hinterbliebenen


Wenn kein Kontakt stattfinden kann

In einigen Fällen ist der/die Verstorbene nicht ansprechbar, so daß kein Kontakt zustandekommmen kann. Auch, wenn sich der Hinterbliebene das wünscht. Gründe hierfür sind immer individuell.


Hilfe für Verstorbene, die nicht gehen können

Es kommt vor, daß der Kontakt zu einem Verstorbenen in normaler Form nicht möglich ist, z.B. wenn die verstorbene Seele nach ihrem Tod regelrecht "festhängt". Unter Umständen, weil sie in den eigenen Emotionen "steckengeblieben" ist und nicht weitergehen kann oder will. Das passiert vorwiegend bei Suizid, bei Unfällen oder gewaltvollem Tod.

Diese Verstorbenen brauchen in erster Linie Hilfe. D.h. ich muß Kontakt zum/zur Verstorbenen aufnehmen und ihnen helfen, sie aus diesem Zustand herauszubewegen.
In welchem Zustand der jeweilige Verstorbene ist, prüfe ich grundsätzlich vor einem Kontaktwunsch.

Mehr dazu lesen Sie ebenfalls hier: HINWEISE ZUM ABLAUF VON VERSTORBENEN- UND AHNEN-READINGS